Momentan ist er mein absoluter Favorit. Er schmeckt gut zu Kaffee und Tee, macht satt und man hat dabei auch noch das Gefühl, was gesundes gegessen zu haben. Abgedeckt hält sich der Kuchen bis zu einer Woche.

Zutaten & Zubereitung:
4 Eier, 1 abgeriebene Zitrone, 1 Päckchen Vanillezucker, 150 g Zucker mischen.
200 g flüssige Butter hinzufügen und alles vermengen.
220 g Dinkelvollkornmehl mit 2 TL Backpulver und 50 g Kartoffelstärke mischen.
Die Eier-Zucker-Mischung in die Mehl-Mischung geben und vermengen, dabei dürfen noch bis zu 50 ml Milch untergerührt werden, bis der Teig die „Rührteig“-Konsistenz erreicht. Den Teig in eine mit Backfolie ausgelegte Kastenform (25-30cm) füllen und in 50-55 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen.

IMG_1653

Guten Appetit!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Zitronenkuchen mal anders – mit Dinkelmehl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s