„Linsentorte?   – Nee, das mag ich nicht, Mama. Sind da wirklich Linsen drin?“ Als ich das hörte, wusste ich, dass wir diesen Kuchen heute unbedingt backen müssen.

Der Duft erinnert an Weihnachten, lange Winterabende und Glühwein. Nichtdestotrotz fand ich auch vom Wetter her, diesen Kuchen passend zu dem heutigen Sonntag.

IMG_3706

Und währen wir den Teig rührten, erzählte ich meiner Tochter von der schönen Stadt Linz in Österreich und da war sie endgültig beruhigt – sie mag nähmlich gar keine Linsen 🙂

  • 1 Ei, 80 g Zucker, 140 g zerlassene Butter, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 zerstossene Nelken, 1 TL Kakao, 1 TL Zimt, 1 Prise Salz, 50 g Mandelblättchen, 150 g gemahlene Haselnüsse, 1/2 Päckchen Backpulver und 180 g Mehl zusammen rühren
  • 2/3 des Teiges auslegen und mit einer Mischung aus Pflaumen – Himmbeerenkonfitüre gut bestreichen (wir haben ca. 120 g genommen)
  • Den restlichen Tag ausrollen und Herzplätzchen ausstechen. Damit den Kuchen belegen. Die klassische Variante geht natürlich auch mit dem alt bewährten Teignetz.
  • Bei 180° C ca. 35 Minuten backen
  • Frisch mit einer Tasse kalter Milch geniessen

IMG_3717

IMG_3721

Übrigens wir haben den Kuchen mit nur 80 g Zucker gebacken und er war uns und unseren Gästen süß genug. Beim nächsten Mal werden wir auch hier mit 60 g Zucker auskommen, da die Konfitüre auch viel Süße mitbringt. Im Rezept waren 125 g Zucker angegeben, meiner Meinung nach braucht der Kuchen nicht so viel Zucker.

Der Kuchen schmeckt schön würzig, nicht zu süß, mit einer kräftigen Nussnote.

Aus dem kleinen Teigrest haben wir noch einen Igel (momentan unser Lieblingsherbsttier) geformt und mit ganzen Mandeln ausdekoriert.

IMG_3716

Diesen Kuchen backten wir nicht zum letzten Mal. Außerdem nehme ich diesen Teigrezept auch gerne für unsere demnächst anstehende Plätzchenbäckerei. Wir freuen uns schon drauf!

Einen schönen Sonntag!

Advertisements

7 Gedanken zu “Sonntagskuchen :: herzliche Linzer Torte

    1. Seltsamerweise denke ich immer daran, wenn das Wetter ungemütlich ist, draussen kalt ist und ich habe Lust auf eine große Tasse Tee mit Stückchen Linsentorte. Und er hält sich sehr lange, bis zu 10 Tage, angeblich…so lange hat er bei uns noch nicht überlebt 🙂

      1. Verstehe ich – ich glaube weil er irgendwie nach Weihnachten schmeckt. Meine Mutter hat erzählt, dass ihre Oma einen Bruder hatte der in Amerika gelebt hat. Der bekam immer Anfang Dezember eine Linzertorte geschickt. Bis die dann nach 3 Wochen bei ihm ankam war sie genau richtig 🙂 . Naja- so lange überlebt sie bei uns auch nicht. ber- ich bin sehr gespannt- mein Kuchen nach deinem Rezept ist gerade im Ofen 😉 – der teig schmeckt schon mal göttlich !
        Lieben Gruß
        Ute

  1. Danke! Ich horte schon Pflaumenmuss für den Herbst, wobei im Sommer könnte ich auch ein Stück davon vertragen 🙂 LG Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s