Wie baue ich ein Tipi für zwei Indianermädchen

Als Kind liebte ich es selbst Verstecke und Zelte zu bauen. Da fühlte ich mich geborgen und geschützt. Und auch jetzt mit Mitte 30 hat es Spaß gemacht, die quietschende Freude der Kinder zu erleben, wie sie sich im Zelt zurück ziehen und ich den leisen Gesprächen aus dem Zelt lauschen kann.

Ich glaube, es liegt in unseren menschlichen Natur solche kleine Rückzugsorte einzurichten, um sich von der Außenwelt zu verstecken.

Für einen Tipi mit dem Durchmesser von ca. 120 cm braucht es 5 mittellange Bambusstäbe. Die Stäbe gibt es in jedem Baumarkt für ca. 3 € pro Stück. Richte die Stäbe aus und binde diese oben mit einem Seil fest.

2

Nach dem festen Abbinden wickele Stoffbahnen drüber. Wir hatten alte Vorhänge hier verwendet.

1

 

Nähe die Stelle unterhalb des Seilknotens mit ein Paar groben schnellen Stichen fest.

3

Richte dein Tipi jetzt gemütlich ein. Viele Kissen, ein Schafsfell, ein paar Bücher…

5

 

Und verstecke dich von der Außenwelt. Tauche ab in deine eigene Welt. Im Tipi ist es erlaubt 🙂

6

 

Ob Buch lesen, Süssigkeiten essen, sich verstecken oder einfach mal ein Nickerchen halten – die Einsatzmöglichkeiten eines Tipi’s sind sehr vielfältig.

IMG_9348

 

Wir lieben es!

4

 

Mehr Ideen findest Du heute bei Creadienstag.

Advertisements

Erste Plätzchen

Jetzt verstehe ich die Sache mit der Adventsbäckerei… Was sollte man auch machen bei diesem miesen Wetter.

Klar Stiefel und Jacke an und raus, aber die Aussicht auf einen Tee mit frisch gebackenen Keksen nachmittags ist doch gar nicht so verkehrt oder?

IMG_8863

Heute habe ich das ultimative Teig – Grundrezept für Plätzchen aller Art – schnell und einfach.

  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL  gestrichen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und den Teig ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.

Übrigens, ich nehme bewusst immer weniger Zucker, weil die Plätzchen meistens noch ein süsses Topping aus Zuckerguss, Schokolade oder Ähnlichem bekommen. Und so richtig süss ist es eher nicht so mein Ding.

Danach sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und falls ihr fleissige Helfer zur Hand habet, können Sie auch gern anpacken.

IMG_8858

Formen stechen, backen und mit Zuckerguss und Zuckerperlen verzieren.

IMG_8865

Kleine Kugeln formen und eine blanchierte Mandel in die Mitte reindrücken.

IMG_8856

IMG_8854

Hildabrötchen – hier zwei gleiche Formen stechen, eine davon mit einer Öffnung versehen. Nach dem Backen mit Marmelade bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

IMG_8872

Zimtplätzchen – ein Gedicht.

Kugeln aus Teig formen, eine Haselnuss in die Mitte platzieren und reindrücken und mit Zimtzucker bestreuen – danach backen und mit Schokolade verzieren

IMG_8866

Schokoschnitten? Suuuupereinfach! Teig mit einem Löffel Kakao nochmals auskneten, dann ausrollen, in Rechtecke schneiden, backen und zum Schluss mutig mit Schokoladenglasur verzieren.

IMG_8853

Und jetzt kann es von mir aus regnen – ich freue mich auf den Nachmittag 🙂

Viel Spaß beim Backen!

Eure Julia

 

Herbstfarben

Kinder, bunte Blätter und Herbst gehören für mich fest zusammen. Blätter können gesammelt, zu leuchtenden Sträußen gebunden, in den Büchern getrocknet und dann weiter in den kreativen Prozessen verarbeitet werden. Ich bewundere die unerschöpfliche Fantasie der Natur. Sie inspiriert und fordert heraus – mit leuchtendem Rot, Gelb, Blau (!) – die Kreationen sind unzählich und alle samt wunderschön!

IMG_2528[1]

Oder wie wär’s damit?

IMG_2531[1]

Ha, passt doch wunderbar zu der neuen Tasche oder 🙂

IMG_2529[1]

Ja ja wir sind sehr fleissige Sammler.

Dann, zu Hause angekommen beginnen die Prozesse der Auswahl, der Trocknung oder gleich der Verarbeitung.

IMG_2445[1]

Blätter mit Farben bemalen und auf Papier abdrucken (hier bitte die richtige Seite des Blattes berücksichtigen).

IMG_2444[1]

Auch ganz kleine Künstler haben Spass daran (die Mutter aber auch).

IMG_2450[1]

Alle sind im Flow – Kinder, Kreativität, Farben und Wasser….

IMG_2451[1]

Da kann der Sommer mit seinem Grün-Einerlei doch gar nicht mithalten!

 

Herz aus Glas

Ist er nicht schön?

IMG_7940

Obwohl aus Glas und ganz einfach gearbeitet, strahlt er so viel Wärme, Stabilität und Liebe aus. Ich liebe ihn. Ganz zufällig auf einem Mittelaltermarkt entdeckt. Von meiner Tochter.

IMG_1954

Und manchmal darf ich diesen Herzschmeichler auch tragen, wenn meine Erstgeborene es mir erlaubt. Aber meistens ist sie sehr großzügig 😉

IMG_1956

Das Herzchen ist mundgeblasen aus Glas und trotz massivem Erscheinen, darf es nicht zu Boden fallen.

IMG_7933
Leider waren wir gerade auf dem Sprung nach Hause und ich habe mir den Namen des Standes bzw. der Verkäuferin nich gemerkt. Aber am Herzchen erfreue ich mich jeden Tag!

ebea162e9a4459e92484b5ed2dc881dd

Die Farbe leuchtend rot, wie eine Kirsche, wie ein Sonnenaufgang, wie eine reife Hagebutte.

IMG_7937

Massiv und doch so zerbrechlich – ein Herz aus Glas.

 

Spuren im Sand

Es regnet. Wasser überall. Es rauscht und fließt in Strömen. Manchmal donnert es, sonst unterbricht nichts den gleichmäßigen Klang des Regens.

20140823-144146.jpg

Die Gedanken vermischen sich mit der Regenflut. Ein unglaublicher Gemütszustand, eine Art Seelentrance kehrt ein. Die Gedanken kommen zum Stehen. Nichts regt sich im Kopf. Leer. Es gibt nur das Rauschen, lautes Rauschen des Sommerregens.

Schnell, spontan, reinigend, erneuernd, frisch, berauschend…Sommerregen.

Alles verschwimmt – Grenzen und Möglichkeiten, Sand und Meer, Horizonte und Ufer. Neue Chancen tauchen auf, neue Anfänge sind möglich, neue Spuren…

20140823-154453.jpg

Jeden Tag neu anfangen, den Tag genießen und immer in die Zukunft blicken.

20140823-155644.jpg

Jegliche Vergangenheit abschmettern, nicht zu lassen und nur der Zukunft entgegen sehen.

20140823-155942.jpg

Im Jetzt leben, Sonne und Regen genießen, das Leben und den Augenblick lieben und Dankbarkeit empfinden, dass es uns so gut geht.

20140823-160530.jpg

Ein Ferientag im August

Unsere Ferientage sind manchmal bunt und ausgefüllt, am einem anderen Tag versuchen wir uns jedoch selbst zu erfinden.

IMG_7391

Es ist nicht leicht einer fünfeinhalbjährigen ein qualifiziertes Unterhaltungsprogramm mit einer Anderthalbjährigen an der Hand zu bieten. Und so tingeln wir vom Park zum Spielplatz, vom Eiskaffee zur Bücherei, spielen eine Runde Memory oder Vierer Reihe, verwirklichen uns in Malerei und Kunst 🙂

IMG_7540

Aber es ist schön zu sehen, wieviel kleine Kinder an jeder so unscheinbaren Ecke zu entdecken vermögen. Jede Menge nämlich.

Ein paar Schnecken machen sich auf eine Erkundungstour auf. In diesem regnerischen August gibt es so viele Schnecken zu bewundern.

IMG_7539

Zuhause mit Lieblingstieren spielen.

IMG_7067

Kaffeepause für mich. Klappt nicht immer, wirkt aber Wunder.

IMG_7072

Noch eine Runde spielen, aber die allerletzte Runde.

IMG_7174

Ab jetzt ist Langweile angesagt oder wie ich diese Zeit auch nenne „die Zeit der kreativen Schöpfung“, die Kinder müssen sich selbst beschäftigen. Ich finde diese Zeit unheimlich wichtig – das Kind hat die Wahl und kann seine eigene Entscheidungen treffen, es entstehen neue Spiele, neue Ideen, die Zeit verliert ihre Bedeutung.

IMG_7097

Im Garten nach Schätzen suchen und alle dreißig Sekunden zur Freude aller Nachbarn laut „Mamaaa“ rufen.

IMG_7100

Jetzt noch eine kleine Leckerei für hungrige Mäulchen und der Tag ist perfekt!

IMG_7118

Rezept hier

IMG_7119

Sommerzeit..

..bedeutet für uns

IMG_7549

lange Sommerabende, zirpende Grillen, schmutzige Kinderfüsse, nach Wind riechende und der Sonne nach Gold schimmernde  Kinderhaare, klebrige Hände, kalte Regentropfen auf der heissen Haut, Sturzregen, Erdbeereneis, neue Äpfel, rote süsse Tomaten, Faulenzerlaune, Sand und Krümeln (ganzjährig), Sonnenhüte in verschidenen Formen und Farben, lautes Vogelgezwitscher in der Früh, offene Fenster, dem Regenrausch zu hören, Fliegen und Käfer beobachten, Gummistiefel barfuss tragen, große Hoffnungen, frisches Salatgrün und zartes Gurkengemüse, kalte Suppen,  luftige bunte Kleider, Himmel voller Sterne, Sommergewitter, Sommerlieder, rote Sonnenuntergänge

 

IMG_7744

IMG_7755

IMG_7662

IMG_7792

IMG_7728

IMG_7746

IMG_7782

IMG_7742

IMG_7809

IMG_7813

IMG_7761

Zeit für Einander, Ferien..