Wärmend :: Cremige Suppe aus gebackenen Paprikaschoten und roten Linsen

Wärmend und leuchtend – die Farbe von der roten und gelben Paprika vereint, erinnert mich diese Suppe in Konsistenz an Gazpacho, jedoch in ihrer winterlichen heißen Variante.

Die Süsse der Paprika und leicht geröstete Geschmacksnote von roten Zwiebeln, Knoblauch und Möhren geben einen unvergleichlich mediterranen Touch. Die Linsen passen einfach farblich zur Suppe und machen diese schön sättigend und sämig. Genau die richtige Suppe als Abendessen im Winter.

Nichtsdestotrotz passt die Suppe auch wunderbar in einen Detox-Wochenplan.

IMG_9400

  • 3 große Paprika, 2 Karotten, 1 rote Zwiebel und 2 Zehen Knoblauch mit Olivenöl bepinseln und im Backofen ca. 20 Min. anrösten.

IMG_9399

  • In der Zwischenzeit Gemüsebrühe mit 2 Handvoll roten Linsen und einer Prise Thymian ansetzten. Wenn die Suppe noch sämiger werden sollte, gerne noch eine Kartoffel zu der Brühe geben und alles ca. 15 Min. köcheln.

IMG_9405

  • Das gebackene Gemüse aus dem Ofen nehmen und mit dem Stabmixer, am besten in einem hohen Gefäß pürieren. Danach diese lecker duftende Creme mit der Linsenbrühe vermischen.
  • Salz und Pfeffer hinzufügen – fertig! Falls Ihr die Kartoffel hinzugefügt habt, löffelt diese bitte aus der Suppe heraus und püriert sie zusammen mit dem Ofengemüse.
  • Curry, Chili, Paprikapulver – abwürzen, wie jeder es mag.

Für die Kinder mache ich zu jeder Cremesuppe immer Croutons dazu – irgendwie kommt die Suppe dann immer besser an.

IMG_9406

Ich mag es am besten mit einem Löffel Yoghurt und Paprikaflocken.

IMG_9409

Liebe Grüße

Julia

Kleine Glücklichkeiten

Nach einer Woche Krankheit erscheint die ganze Welt im neuen frischen Licht. Man freut sich wieder über die wieder erlangte Kraft und Gesundheit und an einfachen kleinen Dingen, die einen einfach glücklich machen.

IMG_29137

Man nimmt diese kleine Momente des Glücks bewusster wahr.

IMG_29318

Die ersten Frühlingsboten.

IMG_29313

Kindliches Ausprobieren. Zugegeben, ich würde ja selbst mit Vergnügen an diesem Oldtimer drehen, von dem ich übrigens überzeugt war, dass es nicht mehr funktioniert. Das Kind dreht selbstbewusst und schwups kommt tatsächlich ein Bonbon heraus. Ich war’s nicht!

IMG_2907

Mangold mit Tomatensoße  – frisch und voller Gesundheit. Und es machte auch Spass wieder vollwertig kochen zu können und nicht von Dosen- und Tiefkühlfutter zu leben.

Dazu eine kleine Geschichte, die mich einerseits sehr glücklich machte, andererseits eine beschämende Wirkung auf mich ausübte. Beschämend, weil ich das noch nie gemacht habe. Beim Hinbringen der Kinder im Kindergarten mit einer Bekannten gesprochen und über unseren Krankenlazarett berichtet. Am nächsten Tag überreichte mir die Erzieherin eine Tüte mit einer großen Dose. Es war Mittagessen! Diese Frau hat selbst vier Kinder. Die Welt hat noch ihre gute Seelen. Und auch ein Versprechen von mir an mich selbst – ich werde es genau so machen. Gute Taten machen nämlich glücklich.

IMG_2908

Als Nachtisch gab es mal in der Woche diese leckere Polenta mit Himbeeren und Mandeln. Danke für das Rezept!

Ich gebe zu, mein Wochen-Glücks-Rückblick ist sehr foodlastig. Aber nach einer Woche krank sein, hat es gut getan, die Fettreserven wieder aufzufüllen 🙂 Sorry für die schlechte Bildqualität, ich habe wieder mal mein Mobiltelefon zum Fotografieren benutzt.

Mehr Glücksmomente findest Du Denise, Pia und Wildewölfin.

Liebe Grüße

Julia

Wie baue ich ein Tipi für zwei Indianermädchen

Als Kind liebte ich es selbst Verstecke und Zelte zu bauen. Da fühlte ich mich geborgen und geschützt. Und auch jetzt mit Mitte 30 hat es Spaß gemacht, die quietschende Freude der Kinder zu erleben, wie sie sich im Zelt zurück ziehen und ich den leisen Gesprächen aus dem Zelt lauschen kann.

Ich glaube, es liegt in unseren menschlichen Natur solche kleine Rückzugsorte einzurichten, um sich von der Außenwelt zu verstecken.

Für einen Tipi mit dem Durchmesser von ca. 120 cm braucht es 5 mittellange Bambusstäbe. Die Stäbe gibt es in jedem Baumarkt für ca. 3 € pro Stück. Richte die Stäbe aus und binde diese oben mit einem Seil fest.

2

Nach dem festen Abbinden wickele Stoffbahnen drüber. Wir hatten alte Vorhänge hier verwendet.

1

 

Nähe die Stelle unterhalb des Seilknotens mit ein Paar groben schnellen Stichen fest.

3

Richte dein Tipi jetzt gemütlich ein. Viele Kissen, ein Schafsfell, ein paar Bücher…

5

 

Und verstecke dich von der Außenwelt. Tauche ab in deine eigene Welt. Im Tipi ist es erlaubt 🙂

6

 

Ob Buch lesen, Süssigkeiten essen, sich verstecken oder einfach mal ein Nickerchen halten – die Einsatzmöglichkeiten eines Tipi’s sind sehr vielfältig.

IMG_9348

 

Wir lieben es!

4

 

Mehr Ideen findest Du heute bei Creadienstag.

Die Suche nach dem Glück

Meine Glücks und ♥ – Momente der Woche 

Hier halte ich meine Glücks- und Herzmomente der Woche fest. Manchmal gehen sie im Alltag zu schnell unter. Zu schade. Wie kleine Lichtblicke überströmen sie einen beim Nachlesen, Erinnern, Reflektieren.

Und es ist schön diese kleine Glücksmomente zu speichern, um davon länger zu zerren. Beim Reflektieren und Erinnern lernen wir Glück kennen. „Ach, war das schön!“ Und denken dabei in Vergangenheit, nicht in Gegenwart. Die Herzmomente möchte ich so bewusster in der Gegenwart erleben und geniessen.

Damit bin ich nicht allein. Überall lese ich von vielen kleinen schönen Erlebnissen, die bewusst festgehalten und geteilt werden. So werden mir drei Sachen sehr bewusst:

Lebe jetzt in deiner Gegenwart!

Konzentriere Dich auf das Glück erleben und Glücksmomente einfangen!

Das wahre Glück ist nur die Summe aller kleiner Kleinigkeiten!

Die Kleinigkeiten spielen nicht die entscheidende Rolle im Leben, sie sind entscheidend für alles (Harvay Mackey) 

Anfang der Woche gab es einen wunderbaren sonnigen Tag. Eine Rarität in diesem Winter und Glück pur für mich.

20140823-160530

Einen leckeren Nizzasalat vom Mann zubereitet bekommen – welch ein Glück 🙂

 

img_2893

Eine Kanne Tee aufsetzen und Stück Kuchen essen.

IMG_9385

Meine Hyazinthen blühen herrlich – ein Glück für die Augen.

IMG_9380

Eine Runde Dame oder Dominospiel zusammen mit der großen (5) Tochter spielen.

IMG_9386

Einen Sternenschweif – Windspiel mit der Tochter basteln

img_9382

Mehr Glücksmomente kannst Du bei Denise und Pia genießen.

Eine schöne Woche wünscht Euch

Julia

 

 

 

Geröstete Mandeln oder Blaubeeren :: Bisquitrolle

Ob ein Nachmittagskaffe mit einer Freundin oder einfach mal ein schönes Dessert im Rahmen eines Menüs – diese Bisquitrolle geht immer schnell und gelingt leicht. Ob mit Früchten, Nüssen oder Beeren, mit Sahne oder Kokossahne (vegane Variante), mit Erdbeermarmelade oder Schokostreuseln – die Variationsmöglichkeiten sind unerschöpflich.

IMG_5106

  • 5 Bio-Eier trennen
  • Eigelbe mit 80 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schäumig, auf höhster Stufe
    ca.  5 Minuten schlagen
  • Eiweiß mit 1 Prize Salz zu Eischnee verarbeiten
  • 100 g Mehl und 1 Msp. Backpulver zusammen durchsieben
  • Jetzt nacheinander, mit viel Feingefühl alles zusammen fügen: in die Eigelbmasse kommt ein wenig gesiebtes Mehl und dann wieder Eischnee. Die Masse vorsichtig umrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen.
  • Im Backofen bei 180°C 10-12 Minuten goldgelb backen.
  • Rausnehmen, auf ein Handtuch stürzen und noch heiß, mit Hilfe eines Küchentuches einrollen.

Hört sich kompliziert an? Nein. Es ist nur wichtig all diese Schritte zu beachten, damit die Rolle schön locker und luftig wird.

Diese Variante habe ich mit frischer geschlagener Vanillesahne, Blaubeeren und Kakao befühlt.

IMG_5107Aber auch knusprig geröstete Mandelplättchen machen sich hier in Kombination mit Vanillesahne und etwas Kakao unheimlich gut.

IMG_8970

 

Eine Tasse Tee? Oder lieber Kaffee 🙂 ?

Liebe Grüße

Julia

 

 

Start, Beginn, Neuanfang, Neujahr…

Es war ein sehr schöner geschäftiger Dezember, mit vielen Terminen, Vorbereitungen, Besorgungen, Erledigungen. Bewusst habe ich mich dieses Jahr aus der Blog-Weihnachtsphase ausgeklinkt. Mein Feed-Reeder lieferte mir täglich frische neue Ideen rund um das Weihnachten und Silvester. Dem war wirklich nichts aber gar nichts mehr hinzuzufügen. Ich bewunderte diese unerschöpfliche Kreativitätskraft der Bloggerwelt, habe mich inspirieren lassen und viele Ideen mit meinen Mädchen umgesetzt.

Kein Rückblick. Keine neue Vorsätze. Nur Dankbarkeit, dass alles gut ist.

IMG_9281

Ich habe immer das Gefühl, dass die letzten Tage des Jahres sehr zeh und langsam vergehen. Und nun spazieren wir frisch und munter in das neue Jahr und die Uhr tickt schneller, die Tage sind neu und von kurzer Dauer. Ob ich nur allein dieses Gefühl habe, hmm?

IMG_9271

Alles erscheint im neuen Licht. Vielleicht liegt es auch an dem Schnee. Wir hatten reichlich davon die letzten Tage.

IMG_9255

IMG_9251

IMG_9252

IMG_9265

IMG_9247

Lust auf ein Seelenwärmer nach einem langen Spaziergang im neuen Jahr?

Geht ganz schnell und wird mit wenig Zutaten zubereitet:

  • je 1 Zwiebel, Karotte und Kartoffel klein schneiden und in Butter in einem Topf anschwitzen
  • mit 1 l Gemüsebrühe ablöschen und 2 Handvoll rote Linsen hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer, ein wenig Curry und Muskat sowie Zitronensaft abschmecken.
  • Mit einem Löffel Joghurt und Petersilie verfeinern und…

spüren, wie die Suppe sich im Bauch anfühlt 🙂

IMG_8984

Ich wünsche allen meinen Lesern einen glücklichen und gesunden Jahresbeginn!

Liebste Grüße

Julia

 

 

 

Im Dezember…

….will ich

…viel an der frischen Luft spazieren

IMG_8888

…kalte neblige Winterluft einatmen

IMG_8896

IMG_8923

IMG_5097

….sich über die Wärme des Zuhause’s freuen und einen wärmenden Engelspunsch trinken

IMG_4578

  • 2x Teebeutel Fruchttee mit
  • Gewürze wie Zimt, Kardamom, nach Geschmack Nelke
  • 1x Päckchen Vanillezucker
  • aufkochen und 150 ml Apfelsaft und den Saft einer halben Orange dazu geben

…Tannenbaum schmücken

IMG_5319

…eine Linzertorte oder Schneewehen backen

IMG_4801

…einen Pflaumendessert geniessen

IMG_1639

…viel Zeit mit meinen Kindern verbringen

IMG_5088

…Knut feiern, aufräumen, reduzieren und mich auf wichtige Dinge des Lebens besinnen

IMG_5096

Schön, dass Du da bist, Dezember!

 

 

Quinoa mit Tomaten und Rucola

Wenn es draussen so kalt, windig und neblig ist, dann esse ich am liebsten eine warme Suppe oder einen Gemüse-Eintopf.

IMG_8941

Aber vielleicht  gerade jetzt braucht unser Körper was frisches und vitales. Daher heute ganz antizyklisch ein Vitaminsalat für Euch. Es geht schnell und einfach:

100 g gekochte Quinoa
1 Bund Rucola
Tomaten
1 gepresste Knoblauchzehe
Olivenöl, Salz und Saft einer halben Zitrone

Ordentlich durchmischen und mit Avocadobrot geniessen.

IMG_7715

Alternativ kannst Du Quinoa als Salat mit Mango und Pinienkernen zubereiten  – schmeckt fantastisch gut.

Noch mehr Salate für noch mehr Energie und Novemberfreude gibt es hier und hier und hier.

 

 

Wohlfühlplätzchen

Ich fühle mich wohl. Diesen Satz möchte ich jeden Tag sagen, denken, leben. Und seit dem neuen Anstrich in einer mir noch unbekannten Nuance zwischen jade, petrol und türkis sowie mit den neuen Bildern an der Wand fühle ich mich richtig wohl.

Fotor1118131356

 

Der herbstlichen Season und der überall aufkommenden Weihnachtsstimmung trotzt eine kleine Hyazinthe auf dem Tisch. Wieso nicht was Frisches, Grünes auf dem Tisch?

IMG_8883

Das Bild mit den geometrischen Rechtecken entstand in eigener Produktion mit dem großen Mädchen.

Wir haben einige Spiele von Ravensburger geschenkt bekommen. In diesen Spielen gibt es manchmal Kärtchen oder Figuren, die in solche feste Papprahmen gefasst sind. Eigentlich sollten diese Rahmen in den Müll – wir hatten aber eine schöne Recyclingsidee.

Foto

Einfach schwarz angemalt und willkürlich hingeworfen – fertig ist unser plastisches Kunstwerk.

Foto1

Eine schöne Laterne dazu, Kerze an – gemütlich, ich liebe diese Ecke. Hier fühle ich mich wohl. Hier ist mein Zuhause. Hier wird gegessen, gesprochen, gewerkelt, gemalt, getröstet, Geheimnisse anvertraut, Tränen gewischt und viel gelacht.

Die Bilder mit den Federn sowie den Vogel entstanden aus den Katalogseiten von Hess Natur. Sie verwenden immer sehr schöne Muster und Papiere – ideal zum Basteln und Gestalten 🙂

IMG_8884

Hast Du ein Wohlfühlplätzchen bei Dir zu Hause?

 

 

 

Erste Plätzchen

Jetzt verstehe ich die Sache mit der Adventsbäckerei… Was sollte man auch machen bei diesem miesen Wetter.

Klar Stiefel und Jacke an und raus, aber die Aussicht auf einen Tee mit frisch gebackenen Keksen nachmittags ist doch gar nicht so verkehrt oder?

IMG_8863

Heute habe ich das ultimative Teig – Grundrezept für Plätzchen aller Art – schnell und einfach.

  • 200 g zimmerwarme Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL  gestrichen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Alle Zutaten gut miteinander vermengen und den Teig ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.

Übrigens, ich nehme bewusst immer weniger Zucker, weil die Plätzchen meistens noch ein süsses Topping aus Zuckerguss, Schokolade oder Ähnlichem bekommen. Und so richtig süss ist es eher nicht so mein Ding.

Danach sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und falls ihr fleissige Helfer zur Hand habet, können Sie auch gern anpacken.

IMG_8858

Formen stechen, backen und mit Zuckerguss und Zuckerperlen verzieren.

IMG_8865

Kleine Kugeln formen und eine blanchierte Mandel in die Mitte reindrücken.

IMG_8856

IMG_8854

Hildabrötchen – hier zwei gleiche Formen stechen, eine davon mit einer Öffnung versehen. Nach dem Backen mit Marmelade bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.

IMG_8872

Zimtplätzchen – ein Gedicht.

Kugeln aus Teig formen, eine Haselnuss in die Mitte platzieren und reindrücken und mit Zimtzucker bestreuen – danach backen und mit Schokolade verzieren

IMG_8866

Schokoschnitten? Suuuupereinfach! Teig mit einem Löffel Kakao nochmals auskneten, dann ausrollen, in Rechtecke schneiden, backen und zum Schluss mutig mit Schokoladenglasur verzieren.

IMG_8853

Und jetzt kann es von mir aus regnen – ich freue mich auf den Nachmittag 🙂

Viel Spaß beim Backen!

Eure Julia